ALTERSHEIM SUNNSYTA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Anmeldung

Aufnahmebedingungen


1.
In der Sunnsyta werden Betagte im AHV-Alter, auch Pflege- oder Betreuungsbedürftigte, aufgenommen.
2.
In der Sunnsyta nicht aufgenommen werden schwerst Pflegebedürftige, die aufgrund ihrer Pflegebedürfnisse Einrichtungen benötigen, über die die Sunnsyta nicht verfügt, und betagte Menschen mit belastender Auswirkung auf die Umgebung.
3.
Bewerber mit gesetzlichem Wohnsitz (mindestens mit Datum der Anmeldung) in einer Verbandsgemeinde (Oberried, Niederried, Ringgenberg-Goldswil, Wilderswil, Bönigen und Iseltwald) geniessen den Vorrang vor denjenigen aus dem übrigen Kantonsgebiet und anderen Kantonen.
4.
Liegen keine dringlichen Anmeldungen aus den Verbandsgemeinden vor, werden Bewerber aus dem übrigen Kantonsgebiet  zu den gleichen Bedingungen aufgenommen, wobei Bewerber aus Anliegergemeinden gegenüber solchen aus weiter entlegenen Gemeinden vorrangig behandelt werden.
5.
Der Vorstand kann Bewerber aus dem übrigen Kantonsgebiet und anderen Kantonen denjenigen aus den Verbandsgemeinden gleichsetzen, wenn diese viele Jahre Wohnsitz in einer Verbandsgemeinde hatten und den Wohnsitz aus zwingenden Gründen wechseln mussten.
6.
Aus der Tarifordnung geht hervor, dass es allen Rentnerinnen und Rentnern ungeachtet ihrer finanziellen Situation möglich ist, in unser Heim einzutreten.
7.
Bei einem Eintritt wird der Tarif aufgrund der Pflegebedürftigkeit entsprechend der kantonalen Vorgaben berechnet.
8.
Die Einreichung des Aufnahmegesuches verpflichtet weder die Gesuchsteller noch das Heim zum Abschluss eines Heimvertrages.
9.
Voraussetzung für die Aufnahme ist in jedem Fall das freie Einverständnis des Interessenten oder des gesetzlichen Vertreters.

Ablauf

1.

Das Aufnahmegesuch ist der Sunnsyta, Kappelistrasse 6, 3852 Ringgenberg, einzureichen.
2.
Das Gesuch wird chronologisch auf die Warteliste gesetzt.
3.
Aus dem Gesuch geht hervor, ob es sich um eine dringliche oder vorsorgliche Anmeldung handelt.
4.
Falls ein Eintritt im Verlaufe der nächsten Monate erwünscht wird, sollte eine dringliche Anmeldung gemacht werden.
5.
Bei der vorsorglichen Anmeldung ist bezüglich Eintrittstermin kein Wunsch formuliert.
Ein Eintritt in absehbarer Zeit ist nicht erwünscht.
6.
Eine vorsorgliche Anmeldung kann vom Gesuchsteller jederzeit als dringlich erklärt werden.
7.
Hat ein Gesuchsteller die Möglichkeit ins Heim einzutreten und macht davon nicht Gebrauch, wird sein Gesuch
wieder "vorsorglich" eingestuft.

Sind bezüglich Anmeldung und Eintritt in die Sunnsyta noch Fragen offen, sind wir gerne zu weiteren Auskünften oder einer Besprechung und Besichtigung im Heim bereit. Rufen Sie uns unverbindlich an.

Hier gehts zum Anmeldeformular


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü